english englische Version

Archäometallurgie


Die Archäometallurgie beschäftigt sich mit der naturwissenschaftlichen Untersuchung alter, meist aus archäologischen Grabungen stammender oder sonstiger historisch überlieferter Metallgegenstände. Die archäologische Forschung hat dabei im wesentlichen zwei grundlegende Fragestellungen aufgeworfen: Erstens, die nach der Herkunft der Metalle, der sog. Provenienzanalyse und zweitens die nach der Rekonstruktion der beteiligten Herstellungsprozesse.
Die Provenienzanalyse bedient sich verschiedener chemischer Analyseverfahren, vornehmlich der Bleiisotopenanalyse und der Bestimmung der Spurenelemente der zu untersuchenden Fundstücke.
Die Rekonstruktion der Herstellungsprozesse basiert auf einer weitaus umfangreicheren Untersuchung der Fundstücke. Zur Charakterisierung werden Methoden zur Bestimmung der Pauschalchemie, sowie zur Bestimmung der Phasen eingesetzt. Erste Ansprache und umfassendste Methode zur Charakterisierung ist die optische Auf-, und Durchlichtmikroskopie. Ergebnisse der mikroskopischen Untersuchungen werden mittels verschiedener naturwissenschaftlicher Analyseverfahren, wie etwa der Elektronenstrahl-Mikrosonden Untersuchung überprüft und verifiziert.

Archäometallurgischer Service

Unser Servie umfasst folgende Leistungen:
Informationsbroschüre zu den wissenschaftlichen
       Dienstleistungen Flyer wissenschaftliche Dienstleistungen (1,8 MB).
Logo Asmus © 2005-2010 by Bastian Asmus ∴ alle Rechte liegen beim Autor ∴  letzte Änderung: Tuesday, 25-Jun-2013 14:10:58 CEST 
          Valides html 4.01